Mit einer Krabbeldecke fing alles (wieder) an

Ich habe schon immer gerne genäht, aber zugegebenermaßen ist meine Nähmaschine in den letzten Jahren so gut wie unbenützt in der Ecke gestanden. Gerade mal ein paar Polsterüberzüge, Tischsets und andere kleine Dekoideen sind entstanden. Als dann im Sommer 2013 mein Mädchen zur Welt gekommen ist, hatte ich Lust, für die Kleine ein paar Dinge selbst zu nähen – ein Baby braucht ja so allerhand und der Fantasie sind beim Selbermachen ja wirklich fast keine Grenzen gesetzt. Zu meinem ersten Baby-Nähprojekt hab ich eine Krabbeldecke auserkoren, es sollte ein Weihnachtsgeschenk werden.

Ich habe ein ganz klassisches Patchwork-Muster gewählt, ich wollte eine Decke mit (relativ) schnellem Erfolgserlebnis nähen. Ich habe ein Patchwork-Paket von hier ausgewählt, 49 Quadrate zugeschnitten und vernäht. Zuerst je 7 Stoffquadrate zu einer Reihe und dann Reihe an Reihe. Zugegeben, ich glaube das Anordnen der Stoffquadrate im Vorfeld hat mehr Zeit in Anspruch genommen als schlussendlich das Nähen ;-). Dann die bunten Stoffe noch schnell mit rotem Uni-Stoff umrahmt und fertig war die Vorderseite der Decke.

Krabbeldecke_Patchwork

Gefüttert ist die Decke mit bauschigem Tencel-Volumenvlies, das ich mit der Vorderseite vernäht habe. Es soll ja nichts verrutschen, wenn die Decke mal in die Waschmaschine muss. Für die Rückseite der Decke habe ich mich für einen etwas festeren grünen Velours entschieden.

Krabbeldecke_Patchwork (2)

Die Decke ist übrigens nicht bis zum Weihnachtsfest fertig geworden, sondern erst zu Silvester – die ersten Zähne meines Mädchens haben mir einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Salut!
Andrea

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s