Ein Bubblegum Coat im Marinestil

Es hängen einige Jacken in der Garderobe meines Mädchens – Regenjacke, Jeansjacke, Poncho, Fleecejacke und eine Windjacke. Wir sind also für alle möglichen Wetterlagen gut gerüstet. Nur für etwas festlichere Anlässe hatten wir bis vor kurzem nichts parat. Ich habe dafür schon länger nach einer dünnen blauen Jacke für mein Mädchen gesucht, bin aber nie fündig geworden. Entweder waren mir die Jacken zu sportlich oder – wenn mir der Schnitt gefallen hat – leider nicht in blau erhältlich, sondern meist nur in den typischen Mädchenfarben rosa, pink oder lila. Oder sie hatten eine riesige Comic-Katze, eine Prinzessin oder eine Ballerina auf dem Rücken. Alles nicht so wirklich mein Fall.

Also hab ich kurzerhand beschlossen, selbst für Jackennachschub zu sorgen. Denn das tolle am Nähen ist ja, dass man alles genau so machen kann, wie man es gerade haben möchte. Mir schwebte ein leicht gefütterter, dunkelblauer leichter Mantel mit weißen Akzenten vor. Den Schnitt für den Bubblegum Coat von seekatesew hatte ich schon eine Weile hier liegen, jetzt sollte er endlich zum Einsatz kommen. Leider habe ich in den Geschäften vor Ort nicht den gewünschten Stoff für das Mäntelchen bekommen, also habe ich auf gut Glück im Internet bestellt. Obwohl ich mir den Stoff – Gabardine in der Farbe marine – etwas fester und nicht ganz so glänzend vorgestellt habe und ich zu Beginn auch nicht so glücklich mit meiner Bestellung war, gefällt er mir jetzt im vernähten Zustand sehr gut.

Das Vernähen dieses Stoffes war allerdings eine Herausforderung – v.a. in Kombination mit dem Schmetterling-Satinstoff, den ich für das Futter ausgewählt hatte, war es eine sehr rutschige Angelegenheit ;-).

Bubblegum Coat - blau (2)

Obwohl Schnittmuster und Nähanleitung nur in Englisch erhältlich sind, bin ich sehr gut damit zurechtgekommen, die einzelnen Nähschritte sind zusätzlich skizziert. Sehr gut gefällt mir, wie der Beleg gearbeitet wird – ich denke, dass es bei gekauften Mänteln auch so gemacht wird.

Bubblegum Coat - blau (3)

Damit der dunkelblaue Mantel nicht so streng wirkt, habe ich das Taillenband, die Taschen und den Kragen mit weißer Paspel eingefasst. Die Taschen sollten eigentlich mit einer Klappe und einem Knopf geschlossen werden, da mein Mädchen aber noch nicht entdeckt hat, dass man alles Mögliche in Taschen verstauen kann, habe ich darauf verzichtet. Die Kanten ließen sich leider nicht gut ausbügeln (was einzig und allein auf den Stoff zurückzuführen ist), weshalb ich den Mantel rundherum nochmals abgesteppt habe. Im Schnittmuster ist das ursprünglich nicht so vorgesehen.

Bubblegum Coat - blau (6)

Ja und dann lag der Mantel fast, aber eben doch nicht ganz fertig eine Woche lang neben der Nähmaschine. Es fehlten noch vier Knopflöcher. Irgendwie hatte ich schon geahnt, dass mich diese Knopflöcher noch einige Nerven kosten würden, weshalb ich diesen letzten Arbeitsschritt immer wieder verschoben habe. Und das, obwohl meine Nähmaschine eine Knopflochautomatik hat, sprich, ich nur die Länge des gewünschten Knopfloches einstellen und das Fußpedal bedienen muss und die Nähmaschine dann den Rest erledigt. Aber ich sollte Recht behalten – zwei der vier Knopflöcher habe ich schlussendlich manuell genäht, nachdem ich vorher insgesamt fünf Fehlversuche wieder auftrennen musste. Der Stoff wurde einfach nicht richtig transportiert und so wurde aus „schnell mal vier Knopflöcher nähen“ eine zweistündige Knopfloch-Odyssee ;-).

Das Ergebnis gefällt mir aber trotzdem, auch wenn meinem Mädchen der Bubblegum Coat noch etwas zu groß ist. Aber so wird er wenigstens noch etwas länger getragen.

Salut!
Andrea


Schnitt: The Bubblegum Coat von seekatesew
Stoffe: Gabardine und Satin von hier

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s